liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2020

liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2020

User Tools

Site Tools




Noto


Porta


Auch Noto habe ich im Vorjahr schon gesehen, da es von Syrakus rasch mit der Bahn erreichbar ist (ca. 35 km), stattete ich der Stadt wieder einen Besuch ab. Der Hauptzugang erfolgt von Osten durch die Porta Reale.

Es gehört zu den Spätbarocken Städten des Val di Noto, die zum Weltkulturerbe gehören. Ein Erdbeben erschütterte im Jahr 1693 den Südosten Siziliens und führte zur weitgehenden Zerstörung einiger Kleinstädte, darunter auch Noto. Anstatt die Ruinen wieder in Stand zu setzten, erfolgte 6 Kilometer von der alten Stadt entfernt eine planmäßgie Neugründung in der der damals moderne Baustil des Barock dominiert.


NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto



Chiesa di San Francesco d’Assisi all’Immacolata


Geht man die Hauptstraße (Corso Vottorio Emanuele) entlang so ist bald rechts eine Kirche, die über Treppen zugänglich erhöht angelegt ist. Es ist die Chiesa di San Francesco d’Assisi all’Immacolata, die dem Hl. Franz v. Assisi geweihte Kirche, die zum daneben befindlichen Franziskanerkloster gehörte.


NotoNotoNoto
NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto



Kathedrale San Nicolò


Ebenfalls über eine Treppenanlage ist die Kathedrale San Nicolò zu erreichen. In der Hauptkirche von Noto wurde der als Heilige verehrte Corrado Confalonieri beigesetzt. Zu einem Unglück kam es 1996, als die große Kuppel und Teile der Seitenschiffe einstürzten.


NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto



Rathaus


NotoNotoNoto


Gegenüber dem Dom befindet sich das Palazzo Ducezio, das als Rathaus dient. Der Festsaal und der Sitzungssaal des Stadtrats können besichtigt werden, schön ist der Ausblick vom Dach.


NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto


Ausblick vom Rathaus

NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto


NotoNotoNoto
NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto



Chiesa di San Carlo al Corso


Nur zwei Häuserblocks nach dem Rathaus liegt die Kirche Chiesa di San Carlo al Corso (geweiht Karl Borromäus) an der Hauptsraße. Auch hier darf man über eine enge Wendeltreppe das Dach ersteigen, der Ausblick ist spektakulär.


NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNotoNotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto


NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto


Noto
Noto


NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto


NotoNotoNoto
NotoNotoNoto


NotoNotoNoto
NotoNotoNoto
NotoNotoNoto


NotoNotoNoto
NotoNotoNoto

Chiesa di San Domenico


Am Ende der Hauptstraße liegt noch die Chiesa di San Domenico.


NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto



Palazzo Castelluccio


NotoNotoNotoNoto


Am Ende der Hauptstraße angelangt wanderte ich höher in die Stadt hinauf, um nicht den gleichen Weg zurück zu gehen. Dort finden sich nicht die prächtigen Kirchen, die die Hauptstraße säumen, sondern befnden sich die Wohnpaläste der Aristokratie. Die Familie Castelluccio erbaute ihr Palais nicht direkt nach dem Erdbeben von 1693, sondern etwas später und daher schon im Frühklassizistischen Stil, der das Barock ablöste. Mit dem Tod des letzten kinderlosen Castelluccio ging das Erbe an den Malteserorden, der sämtliches Inventar verkauft und das Gebäude in einen jämmerlichen Zustand verwahrlosen ließ. Im Jahr 2011 erwarb ein privater Mäzen (vermutlich der französische Fernsehproduzent Jean-Louis Remilleux) den Palazzo, setzte ihn aufwendig wieder in Stand und statte ihn auch wieder mit passendem Mobiliar aus. Erst seit kurzem ist das Palazzo Castelluccio als Museum öffentlich zugänglich (http://palazzocastelluccio.it).

Schlösser hab eich schon einige gesehen, ich mag die Atmosphäre in diesen alten prunkvollen Gemäuern. Und die ist immer anders, besonders auch hier im Süden. Leider darf in den Räumen nicht fotografiert werden.


NotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNoto


NotoNotoNotoNoto
NotoNotoNotoNoto




Bahnfahrt


Eine Bahnfahrt zeigt viel von der Lebenskultur eines Landes, die erlebte ich auf der Heimreise, als der Zug sich immer mehr mit lauter Ausgelassenheit füllte, die die Menschen auf der Heimfahrt von den Badeorten südlich von Syrakus vom Strand mitbrachten.


NotoNotoNoto




Zurück oder weiter zur nächsten Seite:

556




This website uses cookies. By using the website, you agree with storing cookies on your computer. Also you acknowledge that you have read and understand our Privacy Policy. If you do not agree leave the website.More information about cookies