liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2018

liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2018

User Tools

Site Tools








Neu im Blog
2018-11-17 - Texte aus ferner Zeit
2018-10-23 - Die Terrakottafiguren der Schallaburg
2018-10-21 - Ein ungewöhnliches Schloss - Karlova Koruna
2018-10-18 - Wandern in den Pollauer Bergen
2018-10-03 - Zum Ferienende nach Triest
2018-09-20 - Schlösser südwestlich von Prag - Dobříš und Mníšek pod Brdy
2018-09-12 - Bella Sicilia - Urlaubstage in Syrakus
2018-09-03 - Berge und Meer - So schön ist Montenegro
2018-09-01 - Fotos auf Flickr
2018-08-17 - Schloss Eggenberg und Graz
2018-08-15 - Imposante Mühle und Stadt an der Thaya
2018-08-01 - Erstmals in Schlesien
2018-07-27 - Wo Joseph Haydn im Sommer arbeitete
2018-07-17 - Im Norden Tschechiens, diesmal Broumov
2018-07-14 - Weg zu Gott in Beton
2018-07-03 - Im Norden Tschechiens bei Nachod
2018-06-30 - Jugendstil im Wiental
2018-06-24 - Um Olmütz (Velké Losiny und Kroměříž)
2018-06-18 - Nach Frankreich nun bei den Franken in Würzburg
2018-06-01 - Nächtliches Eisenstadt
2018-05-22 - Barock im Mostviertel - Seitenstetten
2018-05-16 - Wien mit neuem Auge gesehen
2018-05-03 - Frühlingsduft in St. Marx
2018-04-26 - Tunis und Karthago
2018-04-13 - Dem Himmel nah - Porta Coeli und Zelena Hora
2018-04-11 - Athen und Ägina zu Ostern
2018-03-09 - Genussfrühstück unter Klimt
2018-02-25 - Gedenken an Franz und Sisi
2018-02-07 - Auch mal ein bisschen Schnee in Wien
2018-01-25 - Nebelgraues Wiener Neustadt
2018-01-19 - In Eisenstadt bei Esterhazy und Haydn
2018-01-11 - Stilvolle Hülle für Bücher
2018-01-10 - Neues aus Ruinen
2018-01-10 - Richtig oder Falsch?
2017
2017-11-11 - Staatskarossen
2017-10-25 - Insignien der Macht
2017-10-24 - Kaffee bei Rubens
2017-10-06 - Noch etwas Italien - Siena und Pisa
2017-10-02 - In und um Königgrätz III
2017-09-24 - Geschichte und Genuss auf Sizilien
2017-09-05 - In und um Königgrätz II
2017-08-27 - Ruhe in der Stadt
2017-08-03 - Kurzweil bei Budweis
2017-07-18 - Burg und Grün in Nové Hrady
2017-07-12 - Märchenschloss in Nové Hrady
2017-07-05 - Kutna Hora und Umgebung
2017-06-22 - In und um Königgrätz
2017-06-13 - Zwei Schlösser bei Zlín und eine etwas andere Stadt
2017-05-18 - Altstadt von Dubrovnik
2017-04-05 - Lucca und Pisa - Toskana im Frühling
2017-03-09 - Brünn - Kathedrale und Madonna von Veveri
2017-03-08 - Musik macht Freude
2017-02-22 - Salzburg in Grau
2016
2016-12-29 - Going 3D
2016-10-29 - Wieder eine reizvolle Kleinstadt - Třeboň
2016-09-28 - Schlösser bei Benešov
2016-09-21 - Ravenna - Spätantike und Frühchristentum
2016-09-21 - (Keine) Wahl
2016-09-06 - Monet in der Normandie
2016-08-06 - Apfelkuchen
2016-07-15 - Bootsfahrt zur Burg Veveri
2016-07-06 - Jindřichův Hradec und Červená Lhota
2016-06-14 - Kloster - Museum - Weinbau - Klosterneuburg
2016-06-04 - Meeresluft und Sonne in Valletta
2016-05-18 - Aus Trümmern auferstanden - Dresden
2016-05-13 - Kunst - Genuss
2016-04-28 - Wieder an der Moldau - Frauenburg und Budweis
2016-04-22 - Stein auf Stein mit Ankersteinen
2016-04-20 - Hotels
2016-04-15 - Andiamo a Napoli
2016-04-03 - Moldauaufwärts nach Český Krumlov
2016-03-19 - Wochenende in Prag
2016-03-02 - Über und in Bratislava
2016-02-16 - Winterabende zum Wohlfühlen
2016-02-07 - Auf Beethovens Pfaden
2016-01-29 - Virgilkapelle und Mozarthaus
2016-01-25 - Winterruhe
2015
2015-11-13 - Herbstlaubrascheln in Lednice
2015-11-05 - Kaiserwetter im Schlosspark
2015-10-31 - Herbst in St. Marx und im Winterpalais
2015-10-16 - World Press Photo 2015 im WestLicht
2015-10-15 - Musiksaison 2015-2016
2015-10-01 - Sternenhimmel über Telč
2015-09-16 - Glänzende Vergangenheit und Gegenwart - Kutná Hora
2015-09-02 - Klimt und die Ringstrasse im Belvedere
2015-08-28 - Die Schönheit barocker Machtenfaltung - Jaroměřice
2015-08-27 - Die Schönheit des Kleinen und Unscheinbaren - Třebíč
2015-08-22 - Joel Meyerowitz im Kunsthaus Wien
2015-08-14 - Schloss Lysice zum Sommerausklang
2015-08-13 - Blick über Donau und Wien
2015-07-31 - Schifffahrt durch die Wachau bis Melk
2015-07-30 - Lobpreis
2015-07-26 - Schloss Rájec nad Svitavou / Raitz
2015-07-22 - Spannende Arbeit
2015-06-17 - Barockjuwel Schloss Buchlovice
2015-06-05 - Fast wie Toskana - Bučovice / Butschowitz
2015-05-30 - Břeclav-Pohansko
2015-05-25 - Barock im Mostviertel
2015-04-29 - Wächter vor den Toren Wiens - Burg Kreuzenstein
2015-04-29 - Übersicht Ausflüge Tschechien
2015-04-25 - Frain - Von der Burg zum Barockschloss
2015-04-24 - Erblühen und Vergehen
2015-04-18 - Schmuckes Renaissanceschloss in Litomyšl
2015-03-21 - Frühling in Brünn
2015-02-21 - Mehr als Quargel - Olmütz
2015-02-16 - Alles nur Theater?
2015-01-14 - Stadt über der Thaya - Znaim
2015-01-02 - Fürstliches Winterpalais
2014
2014-12-30 - Im Lichte des Winters - Schloss Belvedere
2014-09-26 - Erzbischöfe prägen eine Stadt - Salzburg
2014-09-24 - 10000 Schritte - Stadtwanderweg 3
2014-09-23 - Noch eins der mährischen Schlösser - Milotice
2014-09-20 - Meine Ananas
2014-09-18 - Am Schneeberg
2014-09-17 - Am Ort von Napoleons Triumph
2014-09-10 - Dominkaner und Jesuiten in Wien
2014-09-06 - Wo ist sie denn, die UNO-City?
2014-08-22 - Mikulov/Nikolsburg - Liechtenstein in Mähren - Teil 3
2014-08-15 - Liechtenstein in Mähren - Teil 2 (Valtice/Feldsberg)
2014-08-14 - My home is my castle
2014-07-25 - Liechtenstein in Mähren - Teil 1 (Lednice/Eisgrub)
2014-07-06 - Sommerresidenz mit Gartenpracht
2014-06-15 - Hirnlos?
2014-06-09 - Barocktage im Stift Melk
2014-05-22 - Ausflug zu den Erzbischöfen von Olmütz nach Kremsier
2014-05-08 - Vitamine für den Patienten
2014-04-18 - Römerstadt Vindobona
2014-04-05 - Frühlingsduft und Vergänglichkeit in St. Marx
2014-03-26 - Schiele und Zeitgenossen im Leopoldmuseum
2014-02-20 - Tempel am Karlsplatz
2014-02-17 - Die Welt verändern
2014-02-15 - National Geographic zu Gast im Westlicht
2014-01-26 - Schwadrons Fliesen - oft mit Füßen getreten
2014-01-19 - Bauzone Prater
2014-01-11 - Augarten
2014-01-10 - Vom Rathaus zu Joseph Haydn
2014-01-05 - Fotoausstellung Michel Comte
2013
2013-12-25 - Ein Tag mit Tiffany
2013-11-08 - Besuch beim Nachbarn Johann Strauss
2013-11-03 - Wiener Ziegelmuseum
2013-11-01 - Herbstwanderung Troppberg
2013-10-26 - Stadtgeschichte am Nationalfeiertag
2013-10-15 - Herbstfarben am Friedhof
2013-10-02 - Orgelmusik erhellt die dunkle Jahreshälfte
2013-10-01 - Hofburg und Tafelsilber
2013-09-26 - Möbel und Architektur in Museen
2013-09-24 - Ein Palast für Kaiser und Könige
2013-09-20 - Ausblicke
2013-09-18 - Auf dem Kriegspfad
2013/09/16 - Ich gehe ins Kloster
2013/09/10 - Wein und Aussicht
2013/09/05 - Wildschweine vor der Villa der Kaiserin
2013/07/20 - Schiffsfahrt in Wien
2013/07/08 - Einfach weg - Bratislava
2013/01/15 - Winter - die märchenhafte Seite davon
2013/01/05 - Licht in den Regentag




Wein und Aussicht

Ein schöner Spätsommertag verbietet es, daheim herumzutrödeln. Ein Ziel ist schnell ausgemacht, ich will einen beliebten Ausflugsberg, den Kahlenberg (484m) erstürmen. Dieser ist, wie bereits bei der Donauschifffahrt erwähnt, als Höhenzug die nördliche Begrenzung der Stadt. Die bequeme Variante wäre es, mit dem Bus der Linie 38a hinaufzufahren, aber etwas Bewegung schadet nicht, und von der Natur bekommt man auf zwei Füßen sicher mehr mit. Vom für seine Heurigen bekannten Vorort Nussdorf führt führt der Weg, den auch Beethoven für seine Spaziergänge gerne gewählt hat, entlang eines Bachs gesäumt von Weingärten sanft bergan. Im oberen Teil taucht man in den Wienerwald ein, ein Laubmischwald, unter den sich auch ein paar Föhren geschummelt haben, dessen Blätterdach unter der kräftigen Sonne in allen Schattierungen von Grün leuchtet.

Der Kahlenberg (mit Sendemast) ist das Ziel der WanderungSpäter in den Heurigen zu verkostenWandern im Wienerwald
Der Kahlenberg (mit Sendemast) ist das Ziel der Wanderung Später in den Heurigen zu verkosten/ Wandern im Wienerwald

Das Ziel sieht man immer wieder, ohne den 165m hohen Sendemast wäre der Radio- und Fernsehempfang in der Bundeshauptstadt nicht so problemlos. Gleich neben dem Gittermast steht die Aussichtswarte, die 1887 zu Ehren von Kronprinzessins Stephanie errichtet wurde. Etwas verspätet, den eigentlich hätte die Stephaniewarte bereits 1873 als Attraktion der Wiener Weltausstellung mit der Zahnradbahn auf den Kahlenberg erreichbar sein sollen.

Schönes Licht im LaubwaldStephaniewarteKaiserin Elisabeth Ruh
Schönes Licht im Laubwald Stephaniewarte Schon wieder begegnet mir Kaiserin Elisabeth

Die Geschichte des Kahlenbergs reicht aber weiter zurück, eine besondere Bedeutung für die Geschichte Westeuropas erlangte er 1683. Die unter schwerer Belagerung durch ein 100 000 Mann umfassendes osmanisches Heer stehende Stadt Wien hätte den Widerstand nicht mehr lange aufrecht erhalten können, wurde aber durch ein Entsatzheer, das sich am Kahlenberg sammelte und die Hänge hinab den Türken in den Rücken fiel und sie vernichtend schlug, gerettet. Danach sollte das osmanische Heer nicht mehr so weit in den Westen vordringen. Zahlreiche Gedenktafeln erinnern an dieses historische Ereignis, eine davon an der Josefskirche. Diese Kirche wurde wie so vieles im Umland der Stadt während der Türkenbelagerung zerstört und danach im barocken Stil wieder errichtet.

St. Josefskirche am KahlenbergBarocker Innenraum der JosefskircheErinnerung an eine bedeutende Schlacht der europäischen Geschichte
St. Josefskirche am Kahlenberg Barocker Innenraum der Josefskirche Erinnerung an eine bedeutende Schlacht der europäischen Geschichte

Die Besuchermassen, die an klaren Tagen den Berg besuchen kommen aber mehrheitlich nicht wegen dessen historischer Bedeutung, sondern wollen einfach nur einen Blick auf die Stadt werfen, die sich unten großartig ausbreitet.

Ausblick vom Kahlenberg (Gloriette vom Schloss Schönbrunn))Blick vom Kahlenberg auf WienDer Leopoldsberg mit der markanten Kirche
Ausblick vom Kahlenberg (Gloriette vom Schloss Schönbrunn) Blick vom Kahlenberg auf Wien Der Leopoldsberg mit der markanten Kirche

Tip: Panoramen in neuem Fenster öffnen (Kontextmenü mit rechter Maustaste):

Panoramablick vom Kahlenberg auf Wien
Panoramablick vom Kahlenberg auf Wien
Panorama kommentiert
Panorama kommentiert



Noch um eine Nuance wird dieser fantastische Ausblick noch von jener vom etwas niedereren Nachbarhügel, dem Leopoldsberg (425m) überboten, finde ich, so das ich dorthin weitespaziere. Dessen markante Krönung, die Leopoldskirche ist nun schon seit Jahren geschlossen, nicht einmal der Hof mit den breiten Steinballustraden ist zugänglich. Der Leopoldsberg ist endgültig die letzte Erhebung der Alpen vor dem Donaudurchbruch und dient (wie der ganze Wienerwald) als Wetterscheide zwischen dem atlantischen Übergangsklima und dem pannonischen Einfluss. Hier kann man den Weg der Donau von Norden kommend an Klosterneuburg vorbei gut verfolgen. Auch kann man hier gut darüber streiten, ob Wien nun wirklich an der Donau liegt, ist das Stadtzentrum ja gut 3 km von der Donau entfernt (liegt am Donaukanal und nicht am Hauptfluss) und erst und ob die Donau tatsächlich so blau ist wie im berühmten Walzer besungen.

Blick vom Leopoldsberg auf WienBlick vom Leopoldsberg auf WienBlick auf Klosterneuburg
Blick vom Leopoldsberg auf Wien Blick vom Leopoldsberg auf Wien Blick auf Klosterneuburg im Norden
Die Donau fließt in Nord-Süd-Richtung durchs Stadtgebiet
Die Donau fließt in Nord-Süd-Richtung durchs Stadtgebiet

Nach einer ausgiebigen Rast mache ich mich wieder auf den Weg, auf einer etwas anderen Route. Durch Weingärten geht es bergab zurück nach Nussdorf, mit immer wieder tollen Motiven.

Ausblick auf Wien beim Abstieg vom Leopoldsberg Richtung Nussdorf (WW 1a)Ausblick auf Wien beim Abstieg vom Leopoldsberg Richtung Nussdorf (WW 1a)
Ausblick auf Wien beim Abstieg vom Leopoldsberg Richtung Nussdorf (WW 1a)

Bei der Heimfahrt fällt mir bewusst ein kleiner Rest der ehemaligen Stadtbefestigung auf, die Mölkerbastei, die damals Stand hilt als es galt, dem Türkenansturm zu trotzen. Die Wehranlagen wurden im 19. Jhdt. abgetragen, um für die Ringstraße, einem planmäßig angelegten Prachtboulevard, Platz zu schaffen. Aber das ist einen eigene Geschichte. Und verkostet habe ich den Wein trotz der vielen Gelegenheiten auch nicht, vielleicht wäre ich sonst bis jetzt noch nicht zu Hause.

Straßenbahnlinie D vorm BurgtheaterBlick zur Mölkerbastei vom Rathausplatz
Straßenbahnlinie D vorm Burgtheater Blick zur Mölkerbastei vom Rathausplatz