liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2018

liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2018

User Tools

Site Tools








Neu im Blog
2018-11-17 - Texte aus ferner Zeit
2018-10-23 - Die Terrakottafiguren der Schallaburg
2018-10-21 - Ein ungewöhnliches Schloss - Karlova Koruna
2018-10-18 - Wandern in den Pollauer Bergen
2018-10-03 - Zum Ferienende nach Triest
2018-09-20 - Schlösser südwestlich von Prag - Dobříš und Mníšek pod Brdy
2018-09-12 - Bella Sicilia - Urlaubstage in Syrakus
2018-09-03 - Berge und Meer - So schön ist Montenegro
2018-09-01 - Fotos auf Flickr
2018-08-17 - Schloss Eggenberg und Graz
2018-08-15 - Imposante Mühle und Stadt an der Thaya
2018-08-01 - Erstmals in Schlesien
2018-07-27 - Wo Joseph Haydn im Sommer arbeitete
2018-07-17 - Im Norden Tschechiens, diesmal Broumov
2018-07-14 - Weg zu Gott in Beton
2018-07-03 - Im Norden Tschechiens bei Nachod
2018-06-30 - Jugendstil im Wiental
2018-06-24 - Um Olmütz (Velké Losiny und Kroměříž)
2018-06-18 - Nach Frankreich nun bei den Franken in Würzburg
2018-06-01 - Nächtliches Eisenstadt
2018-05-22 - Barock im Mostviertel - Seitenstetten
2018-05-16 - Wien mit neuem Auge gesehen
2018-05-03 - Frühlingsduft in St. Marx
2018-04-26 - Tunis und Karthago
2018-04-13 - Dem Himmel nah - Porta Coeli und Zelena Hora
2018-04-11 - Athen und Ägina zu Ostern
2018-03-09 - Genussfrühstück unter Klimt
2018-02-25 - Gedenken an Franz und Sisi
2018-02-07 - Auch mal ein bisschen Schnee in Wien
2018-01-25 - Nebelgraues Wiener Neustadt
2018-01-19 - In Eisenstadt bei Esterhazy und Haydn
2018-01-11 - Stilvolle Hülle für Bücher
2018-01-10 - Neues aus Ruinen
2018-01-10 - Richtig oder Falsch?
2017
2017-11-11 - Staatskarossen
2017-10-25 - Insignien der Macht
2017-10-24 - Kaffee bei Rubens
2017-10-06 - Noch etwas Italien - Siena und Pisa
2017-10-02 - In und um Königgrätz III
2017-09-24 - Geschichte und Genuss auf Sizilien
2017-09-05 - In und um Königgrätz II
2017-08-27 - Ruhe in der Stadt
2017-08-03 - Kurzweil bei Budweis
2017-07-18 - Burg und Grün in Nové Hrady
2017-07-12 - Märchenschloss in Nové Hrady
2017-07-05 - Kutna Hora und Umgebung
2017-06-22 - In und um Königgrätz
2017-06-13 - Zwei Schlösser bei Zlín und eine etwas andere Stadt
2017-05-18 - Altstadt von Dubrovnik
2017-04-05 - Lucca und Pisa - Toskana im Frühling
2017-03-09 - Brünn - Kathedrale und Madonna von Veveri
2017-03-08 - Musik macht Freude
2017-02-22 - Salzburg in Grau
2016
2016-12-29 - Going 3D
2016-10-29 - Wieder eine reizvolle Kleinstadt - Třeboň
2016-09-28 - Schlösser bei Benešov
2016-09-21 - Ravenna - Spätantike und Frühchristentum
2016-09-21 - (Keine) Wahl
2016-09-06 - Monet in der Normandie
2016-08-06 - Apfelkuchen
2016-07-15 - Bootsfahrt zur Burg Veveri
2016-07-06 - Jindřichův Hradec und Červená Lhota
2016-06-14 - Kloster - Museum - Weinbau - Klosterneuburg
2016-06-04 - Meeresluft und Sonne in Valletta
2016-05-18 - Aus Trümmern auferstanden - Dresden
2016-05-13 - Kunst - Genuss
2016-04-28 - Wieder an der Moldau - Frauenburg und Budweis
2016-04-22 - Stein auf Stein mit Ankersteinen
2016-04-20 - Hotels
2016-04-15 - Andiamo a Napoli
2016-04-03 - Moldauaufwärts nach Český Krumlov
2016-03-19 - Wochenende in Prag
2016-03-02 - Über und in Bratislava
2016-02-16 - Winterabende zum Wohlfühlen
2016-02-07 - Auf Beethovens Pfaden
2016-01-29 - Virgilkapelle und Mozarthaus
2016-01-25 - Winterruhe
2015
2015-11-13 - Herbstlaubrascheln in Lednice
2015-11-05 - Kaiserwetter im Schlosspark
2015-10-31 - Herbst in St. Marx und im Winterpalais
2015-10-16 - World Press Photo 2015 im WestLicht
2015-10-15 - Musiksaison 2015-2016
2015-10-01 - Sternenhimmel über Telč
2015-09-16 - Glänzende Vergangenheit und Gegenwart - Kutná Hora
2015-09-02 - Klimt und die Ringstrasse im Belvedere
2015-08-28 - Die Schönheit barocker Machtenfaltung - Jaroměřice
2015-08-27 - Die Schönheit des Kleinen und Unscheinbaren - Třebíč
2015-08-22 - Joel Meyerowitz im Kunsthaus Wien
2015-08-14 - Schloss Lysice zum Sommerausklang
2015-08-13 - Blick über Donau und Wien
2015-07-31 - Schifffahrt durch die Wachau bis Melk
2015-07-30 - Lobpreis
2015-07-26 - Schloss Rájec nad Svitavou / Raitz
2015-07-22 - Spannende Arbeit
2015-06-17 - Barockjuwel Schloss Buchlovice
2015-06-05 - Fast wie Toskana - Bučovice / Butschowitz
2015-05-30 - Břeclav-Pohansko
2015-05-25 - Barock im Mostviertel
2015-04-29 - Wächter vor den Toren Wiens - Burg Kreuzenstein
2015-04-29 - Übersicht Ausflüge Tschechien
2015-04-25 - Frain - Von der Burg zum Barockschloss
2015-04-24 - Erblühen und Vergehen
2015-04-18 - Schmuckes Renaissanceschloss in Litomyšl
2015-03-21 - Frühling in Brünn
2015-02-21 - Mehr als Quargel - Olmütz
2015-02-16 - Alles nur Theater?
2015-01-14 - Stadt über der Thaya - Znaim
2015-01-02 - Fürstliches Winterpalais
2014
2014-12-30 - Im Lichte des Winters - Schloss Belvedere
2014-09-26 - Erzbischöfe prägen eine Stadt - Salzburg
2014-09-24 - 10000 Schritte - Stadtwanderweg 3
2014-09-23 - Noch eins der mährischen Schlösser - Milotice
2014-09-20 - Meine Ananas
2014-09-18 - Am Schneeberg
2014-09-17 - Am Ort von Napoleons Triumph
2014-09-10 - Dominkaner und Jesuiten in Wien
2014-09-06 - Wo ist sie denn, die UNO-City?
2014-08-22 - Mikulov/Nikolsburg - Liechtenstein in Mähren - Teil 3
2014-08-15 - Liechtenstein in Mähren - Teil 2 (Valtice/Feldsberg)
2014-08-14 - My home is my castle
2014-07-25 - Liechtenstein in Mähren - Teil 1 (Lednice/Eisgrub)
2014-07-06 - Sommerresidenz mit Gartenpracht
2014-06-15 - Hirnlos?
2014-06-09 - Barocktage im Stift Melk
2014-05-22 - Ausflug zu den Erzbischöfen von Olmütz nach Kremsier
2014-05-08 - Vitamine für den Patienten
2014-04-18 - Römerstadt Vindobona
2014-04-05 - Frühlingsduft und Vergänglichkeit in St. Marx
2014-03-26 - Schiele und Zeitgenossen im Leopoldmuseum
2014-02-20 - Tempel am Karlsplatz
2014-02-17 - Die Welt verändern
2014-02-15 - National Geographic zu Gast im Westlicht
2014-01-26 - Schwadrons Fliesen - oft mit Füßen getreten
2014-01-19 - Bauzone Prater
2014-01-11 - Augarten
2014-01-10 - Vom Rathaus zu Joseph Haydn
2014-01-05 - Fotoausstellung Michel Comte
2013
2013-12-25 - Ein Tag mit Tiffany
2013-11-08 - Besuch beim Nachbarn Johann Strauss
2013-11-03 - Wiener Ziegelmuseum
2013-11-01 - Herbstwanderung Troppberg
2013-10-26 - Stadtgeschichte am Nationalfeiertag
2013-10-15 - Herbstfarben am Friedhof
2013-10-02 - Orgelmusik erhellt die dunkle Jahreshälfte
2013-10-01 - Hofburg und Tafelsilber
2013-09-26 - Möbel und Architektur in Museen
2013-09-24 - Ein Palast für Kaiser und Könige
2013-09-20 - Ausblicke
2013-09-18 - Auf dem Kriegspfad
2013/09/16 - Ich gehe ins Kloster
2013/09/10 - Wein und Aussicht
2013/09/05 - Wildschweine vor der Villa der Kaiserin
2013/07/20 - Schiffsfahrt in Wien
2013/07/08 - Einfach weg - Bratislava
2013/01/15 - Winter - die märchenhafte Seite davon
2013/01/05 - Licht in den Regentag







Sommerresidenz mit Gartenpracht


Ein sehr schönes Ausflugsziel wartet östlich von Wien am sanften Abhang zur March, die auch die natürliche Grenze zum Nachbarland Slowakei bildet und nur wenige Kilometer später in die Donau mündet, auf Besucher. Die Rede ist vom Schloss Hof, das mit enormen Aufwand revitalisiert wurde um wieder als Perle des Marchfeldes zu glänzen.


Hofansicht des BarockschlossesHofansicht des BarockschlossesHofansicht des Barockschlosses
Die Hofansicht des Barockschlosses


Zwei historische Persönlichkeiten sind maßgeblich für die prunkvolle Anlage verantwortlich. Um 1725 erwarb der u.a.in den Türkenkriegen verdiente und zu Ruhm und Reichtum gekommene Feldherr Prinz Eugen von Savoyen die bestehenden Vorgängerbauten und ließ sie vom Baumeister Johann Lucas von Hildebrandt (er plante auch des Prinzen Wiener Sommerschloss, das Schloss Belvedere) zu einem prächtigen Ensemble im Stil des Barock umbauen.

Nach Eugens Tod gelangte das Anwesen in den Besitz der Habsburger. Kaiserin Maria Theresia ließ das Schloss um eine Geschoss aufstocken und verbrachte als Witwe viel Zeit auf Schlosshof.

Mit ihrem Tod war die glanzvollste Zeit und die rauschenden Feste Vergangenheit, es diente der k.k. Armee, der deutschen Wehrmacht und der russischen Besatzungsmacht als Militärlager und war Ende des 20. Jhdts. dem Verfall nahe.


Innenhof von Schloss HofInnenhof von Schloss HofInnenhof von Schloss Hof
Der Innenhof von Schloss Hof


Für die Niederösterreichischen Landesausstellung 1986 anlässlich des 250. Todesjahr von Prinz Eugen wurde das Schloss saniert und mit großem Aufwand wieder die einstigen Pracht zurückgegeben. Ins sorgsam sanierte Schlossgebäude konnten nach aufwendigen Recherchen in den peniblen Aufzeichnungen der kaiserlichen Verwaltung über 1000 originale Einrichtungsgegenstände u.a. im Hofimmobiliendepot (siehe auch Möbel und Architektur in Museen) ausfindig gemacht werden und wieder ins Schloss zurück gebracht werden. In einem Rundgang durchs Schloss (leider Fotografierverbot :-() kann so heute die Pracht zur Zeit Maria Theresias wieder erlebt und bewundert werden.

Neben dem Schloss selbst wurden nach und nach auch der Barockgarten und die Nebengebäude wieder in Stand gesetzt, sie sind wesentlicher Bestandteil des großartigen Erlebnisses, das ein Besuch bietet. Die Sanierungsarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen, Teile des Gartens warten noch auf die Wiedererweckung der barocken Üppigkeit.


Prinz Eugen in der Sala TerrenaPrinz Eugen in der Sala TerrenaVon der Sala Terrena in den Garten
Prinz Eugen in der Sala Terrena


Von der Sala Terrena in den GartenSteinpflaster im Arkadenhof, diese Platten zieren auch meine Küchenwand :-DFigurendekoration im Schlosspark
Von der Sala Terrena in den Garten Steinpflaster im Arkadenhof Figurendekoration im Schlosspark


Mit ähnlicher Akribie wie beim Versuch, das Schloss wieder möglichst in den Originalzustand der Barockzeit zu versetzten, wurde auch der Garten wiederbelebt. Anhand alter Gemälde wurde die originale Gestaltung der Terrassen vom Schloss hinab zu den Marchauen erforscht und realisiert. Farbige Bodenstreu (weißer Marmor-, roter Tonbruch und Holzkohle) gefasst von immergrünen Buchsbaumhecken umrahmen ein Meer von Blüten, gestaltet in fantsievollen Ornamenten. Viel Arbeit steckt dahinter, damit die Broderieparterre wieder ein würdiges Bildnis der Gartenkunst der Barockzeit zaubern.

Zu einem Barockgarten gehören unbedingt neben der Bepflanzung auch Wasserbecken, Springbrunnen und Statuen. An allem ist im Garten von Schloss Hof kein Mangel. Auch wenn man wie ich nicht unbedingt ein Gartenfreund und -kenner ist, dem Eindruck der bunten Pracht voller Üppigkeit und Überschwang kann man sich nicht entziehen, einfach schön.


Schloss Hof, GartenansichtSchloss Hof, GartenansichtSchloss Hof, Gartenansicht
Schloss Hof, Gartenansicht


Man würde eine Ballonfahrt oder einen Aussichtsturm benötigen, um die Muster zu erkennen, die mit Blumen in den Rasen gemalt sind. Über 40 000 Pflanzen werden ausgesetzt, um dieses beeindruckende Ergebnis zu erzielen.


Schloss Hof, GartenansichtÜbersichtstafel der Anlage mit Schloss, Prunkgarten und NebengebäudenDie Satellitenansicht gibt einen Überblick über die Schlossanlage ©Google Inc.
Schloss Hof, Gartenansicht Übersichtstafel mit der Schlossanlage Anlage von Schloss Hof aus der Satellitenperspektive (©Google Inc.)


Gartenpracht, BlütenprachtGartenpracht, BlütenprachtGartenpracht, Blütenpracht
Gartenpracht, BlütenprachtGartenpracht, BlütenprachtGartenpracht, Blütenpracht
Gartenpracht, Blütenpracht


Gartenansicht des SchlossesBarockengel, oder ich war wirklich dortWillst von meinem Eis schlecken?
Gartenansicht des Schlosses Barockengel Willst von meine Eis schlecken?


Am Übergang von der 3. zur 4. Terasse findet sich eine besonder schöne Komposition, eine geschwungene weiße Treppe flankiert von kunstvollen Schmiedeeiesenumzäunungen und -tor überwindet den Höhenunterschied. In einer Grotte plätschern Allegorien von Donau und March, flankiert von Sphinxen.


Kunstvoller Abgang und GrotteKunstvoller Abgang und GrotteKunstvoller Abgang und Grotte
Kunstvoller Abgang und GrotteKunstvoller Abgang und GrotteKunstvoller Abgang und Grotte
Kunstvoller Abgang und Grotte


Keine der Terassen gleicht der anderen. Muster und Farbenauswahl wechseln. Ohne einen ausgedehnten Spaziergang durch den Garten würde man mit Sicherheit einen wesentlichen Teil des Eindrucks von Schloss Hof missen.

Vielleicht sind es diesmal zu viele Bilder, die diesen Artikel illustrieren, aber ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, nicht auch die Vielfalt an Farben und Blüten zu präsentieren.


Blumen- und FarbenvielfaltBlumen- und FarbenvielfaltBlumen- und Farbenvielfalt
Blumen- und FarbenvielfaltBlumen- und FarbenvielfaltBlumen- und Farbenvielfalt
Blumen- und FarbenvielfaltBlumen- und FarbenvielfaltBlumen- und Farbenvielfalt
Blumen- und Farbenvielfalt


Und wieder eine andere Farbauswahl. Erst auf den untersten Terassen werden die Blütenornamente durch Boskette abgelöst.


Andere Farben, unveränderte PrachtAndere Farben, unveränderte PrachtAndere Farben, unveränderte Pracht
Andere Farben, unveränderte PrachtAndere Farben, unveränderte PrachtAndere Farben, unveränderte Pracht
Andere Farben, unveränderte Pracht


Wasserspiele auch schon fern vom SchlossWasserspiele auch schon fern vom SchlossWasserspiele auch schon fern vom Schloss
Wasserspiele auch schon fern vom Schloss


Wie schon erwähnt ist es vom Schloss hof nicht weit bis zur Mündung der March in die Donau. Dort befindet sich auf einem felsigen Hügel der Rest der historisch interessanten Burganlage von Theben (Burg Devín), heute ein slowakisches Nationldenkmal. Der Burghügel ist vom Schlossgarten aus gut zu sehen.


Blick zur Burg Devin
Burg Devin


War das Schloss Sommerwohnsitz und Ort für Vergnügungen und Feste, so waren die dazu gehörenden Ländereien auch ein großer landwirtschaftlicher Betrieb, die vom Meierhof, Stallungen und zahlreichen Nebengebäude aus bewirtschaftet wurden und den Eigentümern auch ein Einkommen aus dem Besitz sicherten. diese Gebäude wurden ebenfalls saniert und locken die Besucher mit Restaurant, Zoo und dem Verkauf von Handwerkserzeugnissen.


Meierhof und StallungenMeierhof und StallungenPapa fliegt über dem Sommerwohnsitz bzw. Familennest
Meierhof und Stallungen Jährlich wiederkehrende Bewohner


Die Orangerie, ebenfalls mit reichem BlumenschmuckDie Orangerie, ebenfalls mit reichem BlumenschmuckDie Orangerie, ebenfalls mit reichem Blumenschmuck
Die Orangerie, ebenfalls mit reichem Blumenschmuck