liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2017

liakada-web

(c) Herbert Frank 2002 - 2017

User Tools

Site Tools








Neu im Blog
2017-11-11 - Staatskarossen
2017-10-25 - Insignien der Macht
2017-10-24 - Kaffee bei Rubens
2017-10-06 - Noch etwas Italien - Siena und Pisa
2017-10-02 - In und um Königgrätz III
2017-09-24 - Geschichte und Genuss auf Sizilien
2017-09-05 - In und um Königgrätz II
2017-08-27 - Ruhe in der Stadt
2017-08-03 - Kurzweil bei Budweis
2017-07-18 - Burg und Grün in Nové Hrady
2017-07-12 - Märchenschloss in Nové Hrady
2017-07-05 - Kutna Hora und Umgebung
2017-06-22 - In und um Königgrätz
2017-06-13 - Zwei Schlösser bei Zlín und eine etwas andere Stadt
2017-05-18 - Altstadt von Dubrovnik
2017-04-05 - Lucca und Pisa - Toskana im Frühling
2017-03-09 - Brünn - Kathedrale und Madonna von Veveri
2017-03-08 - Musik macht Freude
2017-02-22 - Salzburg in Grau
2016
2016-12-29 - Going 3D
2016-10-29 - Wieder eine reizvolle Kleinstadt - Třeboň
2016-09-28 - Schlösser bei Benešov
2016-09-21 - Ravenna - Spätantike und Frühchristentum
2016-09-21 - (Keine) Wahl
2016-09-06 - Monet in der Normandie
2016-08-06 - Apfelkuchen
2016-07-15 - Bootsfahrt zur Burg Veveri
2016-07-06 - Jindřichův Hradec und Červená Lhota
2016-06-14 - Kloster - Museum - Weinbau - Klosterneuburg
2016-06-04 - Meeresluft und Sonne in Valletta
2016-05-18 - Aus Trümmern auferstanden - Dresden
2016-05-13 - Kunst - Genuss
2016-04-28 - Wieder an der Moldau - Frauenburg und Budweis
2016-04-22 - Stein auf Stein mit Ankersteinen
2016-04-20 - Hotels
2016-04-15 - Andiamo a Napoli
2016-04-03 - Moldauaufwärts nach Český Krumlov
2016-03-19 - Wochenende in Prag
2016-03-02 - Über und in Bratislava
2016-02-16 - Winterabende zum Wohlfühlen
2016-02-07 - Auf Beethovens Pfaden
2016-01-29 - Virgilkapelle und Mozarthaus
2016-01-25 - Winterruhe
2015
2015-11-13 - Herbstlaubrascheln in Lednice
2015-11-05 - Kaiserwetter im Schlosspark
2015-10-31 - Herbst in St. Marx und im Winterpalais
2015-10-16 - World Press Photo 2015 im WestLicht
2015-10-15 - Musiksaison 2015-2016
2015-10-01 - Sternenhimmel über Telč
2015-09-16 - Glänzende Vergangenheit und Gegenwart - Kutná Hora
2015-09-02 - Klimt und die Ringstrasse im Belvedere
2015-08-28 - Die Schönheit barocker Machtenfaltung - Jaroměřice
2015-08-27 - Die Schönheit des Kleinen und Unscheinbaren - Třebíč
2015-08-22 - Joel Meyerowitz im Kunsthaus Wien
2015-08-14 - Schloss Lysice zum Sommerausklang
2015-08-13 - Blick über Donau und Wien
2015-07-31 - Schifffahrt durch die Wachau bis Melk
2015-07-30 - Lobpreis
2015-07-26 - Schloss Rájec nad Svitavou / Raitz
2015-07-22 - Spannende Arbeit
2015-06-17 - Barockjuwel Schloss Buchlovice
2015-06-05 - Fast wie Toskana - Bučovice / Butschowitz
2015-05-30 - Břeclav-Pohansko
2015-05-25 - Barock im Mostviertel
2015-04-29 - Wächter vor den Toren Wiens - Burg Kreuzenstein
2015-04-29 - Übersicht Ausflüge Tschechien
2015-04-25 - Frain - Von der Burg zum Barockschloss
2015-04-24 - Erblühen und Vergehen
2015-04-18 - Schmuckes Renaissanceschloss in Litomyšl
2015-03-21 - Frühling in Brünn
2015-02-21 - Mehr als Quargel - Olmütz
2015-02-16 - Alles nur Theater?
2015-01-14 - Stadt über der Thaya - Znaim
2015-01-02 - Fürstliches Winterpalais
2014
2014-12-30 - Im Lichte des Winters - Schloss Belvedere
2014-09-26 - Erzbischöfe prägen eine Stadt - Salzburg
2014-09-24 - 10000 Schritte - Stadtwanderweg 3
2014-09-23 - Noch eins der mährischen Schlösser - Milotice
2014-09-20 - Meine Ananas
2014-09-18 - Am Schneeberg
2014-09-17 - Am Ort von Napoleons Triumph
2014-09-10 - Dominkaner und Jesuiten in Wien
2014-09-06 - Wo ist sie denn, die UNO-City?
2014-08-22 - Mikulov/Nikolsburg - Liechtenstein in Mähren - Teil 3
2014-08-15 - Liechtenstein in Mähren - Teil 2 (Valtice/Feldsberg)
2014-08-14 - My home is my castle
2014-07-25 - Liechtenstein in Mähren - Teil 1 (Lednice/Eisgrub)
2014-07-06 - Sommerresidenz mit Gartenpracht
2014-06-15 - Hirnlos?
2014-06-09 - Barocktage im Stift Melk
2014-05-22 - Ausflug zu den Erzbischöfen von Olmütz nach Kremsier
2014-05-08 - Vitamine für den Patienten
2014-04-18 - Römerstadt Vindobona
2014-04-05 - Frühlingsduft und Vergänglichkeit in St. Marx
2014-03-26 - Schiele und Zeitgenossen im Leopoldmuseum
2014-02-20 - Tempel am Karlsplatz
2014-02-17 - Die Welt verändern
2014-02-15 - National Geographic zu Gast im Westlicht
2014-01-26 - Schwadrons Fliesen - oft mit Füßen getreten
2014-01-19 - Bauzone Prater
2014-01-11 - Augarten
2014-01-10 - Vom Rathaus zu Joseph Haydn
2014-01-05 - Fotoausstellung Michel Comte
2013
2013-12-25 - Ein Tag mit Tiffany
2013-11-08 - Besuch beim Nachbarn Johann Strauss
2013-11-03 - Wiener Ziegelmuseum
2013-11-01 - Herbstwanderung Troppberg
2013-10-26 - Stadtgeschichte am Nationalfeiertag
2013-10-15 - Herbstfarben am Friedhof
2013-10-02 - Orgelmusik erhellt die dunkle Jahreshälfte
2013-10-01 - Hofburg und Tafelsilber
2013-09-26 - Möbel und Architektur in Museen
2013-09-24 - Ein Palast für Kaiser und Könige
2013-09-20 - Ausblicke
2013-09-18 - Auf dem Kriegspfad
2013/09/16 - Ich gehe ins Kloster
2013/09/10 - Wein und Aussicht
2013/09/05 - Wildschweine vor der Villa der Kaiserin
2013/07/20 - Schiffsfahrt in Wien
2013/07/08 - Einfach weg - Bratislava
2013/01/15 - Winter - die märchenhafte Seite davon
2013/01/05 - Licht in den Regentag









Dominikaner und Jesuiten in Wien

Eigentlich war ich ja gar nicht auf der Suche nach spiritueller Einkehr, sondern zu Fuss unterwegs um beim vom Fleischer und Bäcker Besorgungen zu erledigen. Dabei ist mir wieder einmal aufgefallen, wie schön die Gegend vom Stubentor stadteinwärts ist, geprägt mit Gebäuden der Barockzeit.

In der Postgasse fällt die Dominkanerkirche Santa Maria Rotunda (erhoben zur Basilica minor) auf, die im 17. Jhdt. von italienischen Baumeistern errichtet einen vorgängerbau ersetzte. Anhand des Gefälles einiger Straßen kann man noch erahnen, dass sich Dominkanerirche und -konvent einst direkt an der Stadtmauer befanden, der Dominikanerbastei.


Barocke Dominikanerkirche Santa Maria Rotunda (18. Jhdt.)Barocke Dominikanerkirche Santa Maria Rotunda (18. Jhdt.)Barocke Dominikanerkirche Santa Maria Rotunda (18. Jhdt.)
Dominikanerkirche Santa Maria Rotunda (18. Jhdt.)


Ein zweites Kloster befindet sich gleich nebenan, jenes der Jesuiten. Die 1365 gegründete Universität wurde 1623 den Jesuiten unterstellt, so dass neben dem Kloster die Gebäude der Alten Universität errichtet wurden. Auch die prachtvolle barocke Jesuitenkirche (auch Universitätskirche) stammt aus dieser Zeit. Für die Ausgestaltung wurde Andrea Pozzo nach Wien geholt. Besonders beeindruckend ist die ins Gewölbe gemalte Kuppel, ein perfektes Beispiel einer Trompe-l’œil-Illusion.

Auch aus dem 18. Jhdt. stammt die Neue Aula mit den beidenin die Fassade integrierten Brunnen, die heute die Akademie der Wissenschaften beherbergt.

Neue Aula der Alten Universität Wien (18. Jhdt.)In die Fassade der Neuen Aula der Alten Universität integrierte BrunnenStöcklgebäude des Jesuitenklosters und Gebäude als Rest des Astronomischen Trums der Alten Universität
Barocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) und JesuitenkollegBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.), Brunnen der Neuen Aula der Alten UniversitätBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea Pozzo
Barocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea Pozzo
Jesuitenkirche (Universitätskirche)
Barocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea Pozzo
Barocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoBarocke Jesuitenkirche (Universitätskirche) (18. Jhdt.) gestaltet von Andrea PozzoRose am Stubentor


Am Heimweg komme ich noch an zwei Bauspuren vorbei, die der Architekt Otto Wagner im 20. Jhdt. im Stadtbild hinerließ. Die Jugenstilfassade des Postsparkassengebäudes war seinerzeit heftig umstritten. Die heute von der U-Bahn Linie U4 befahrene Strecke der Stadtbahn trägt auch seine architektonische Handschrift, die sich kreuzenden Brücken über den Wienfluss finde ich immer noch witzig.


Postsparkassengebäude Otto Wagners am StubenringBrücken über den WienflussBrücken über den WienflussBrücken über den Wienfluss
Postsparkassengebäude Otto Wagners Brücken über den Wienfluss



Kleine Ergänzung 23.1.2015:

Franziskaner in Wien

Ein weiterer Orden war im geistlichen Leben der Stadt präsent, die Franziskaner. Im frühen 17. Jhdt. zogen sie an den Platz, der heute Franziskanerplatz heißt und errichteten dort Kloster und Kirche. Was wäre unsere Stadt ohne diese kleinen Plätze mit den alten Bauten, wo man das Gefühl hat, die Zeit sei still stehen geblieben.

FranziskanerkircheFranziskanerkirche
Franziskanerkirche
Franziskanerplatz Wien
Franziskanerplatz